Cuxhaven, Lower Saxony, Germany -
Typical roofed wicker beach chairs (Strandkorb) on Duhnen beach in Cuxhaven., © DZT / Francesco Carovillano
© DZT / Francesco Carovillano

Internationale Marktbearbeitung


Niedersachsen ist ein beliebtes Reiseziel für Gäste vor allem aus europäischen Nachbarländern. Dieses Potenzial soll noch besser ausgeschöpft werden, da Prognosen besagen, dass im Gegensatz zu einem stagnierenden Markt aus dem Inland, der Incoming-Tourismus in den kommenden Jahren bundesweit Wachstumschancen hat. Um sich im Wettbewerb mit anderen Bundesländern auch im Bereich Incoming zukunftsfähig aufzustellen, hat die TMN die Quellmärkte für die Internationale Marktbearbeitung neu definiert. Dafür wurden 20 Märkte anhand von über 30 touristischen und sozioökonomischen Daten mit einander verglichen und anhand ihres Potenzials für Niedersachsen bewertet. Im Ergebnis haben sich fünf Märkte, in denen eine aktive Marktbearbeitung stattfindet und weitere sechs Märkte, die beobachtet werden, herauskristallisiert.

Schwerpunktmärkte sind die beiden nachfragestarken Quellmärkte Niederlande und Belgien bzw. Flandern. Strategisches Ziel ist die Sicherung der Marktanteile in diesen Volumenmärkten durch aktive Marktbearbeitung. Die Aktivitäten in den Niederlanden lassen sich auch auf Grund der Sprache zum großen Teil auf den flämischen Teil Belgiens übertragen, der im Vergleich zu Wallonien der kaufkraftstärkere Teil Belgiens ist.

Als Ergänzungsmärkte wurden Dänemark, die Schweiz und Österreich definiert. Ziel ist es, durch aktive Marktbearbeitung die Marktanteile Niedersachsens in diesen drei Ländern auszubauen.

Zu den Beobachtungsmärkten zählen Schweden, Polen, Großbritannien, China, Japan und die USA. Hier ist u. a. eine grundsätzliche Aufbauarbeit (Bekanntheit, Image) gefragt. Impulse werden vorerst ausschließlich über Kooperationen gesetzt. Die Märkte Polen und Schweden werden durch das Deutsche Küstenland (DKL) bearbeitet. Polen noch bis 2021, Schweden ab 2020 für fünf Jahre. Die Märkte USA und Großbritannien (Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Brexit) werden zunächst lediglich beobachtet. Aufgrund der auf wenige Regionen konzentrierten Bedeutung agiert die Landesebene beim Quellmarkt Japan ausschließlich unterstützend. Die Marktführerschaft liegt hier bei lokalen (z. B. Großstädte) oder themenspezifischen (z. B. VW) Leuchttürmen. Gleiches gilt für China. Hier könnten Aktivitäten über (Wirtschafts-)Kooperationen lanciert werden.

Folgende strategische Eckpfeiler definieren die Internationale Marktbearbeitung der TMN in den kommenden Jahren:

  • Die definierten Märkte mit aktiver Marketbearbeitung wird die TMN mindestens für fünf Jahre bearbeiten, um eine Wirkung entfalten zu können. Die Budgeteinteilung in den einzelnen Quellmärkten erfolgt in dieser Zeit mit flexible Schwerpunktsetzung.
  • Die TMN entwickelt marktspezifische Schwerpunkte bei den B2C- und B2B-Aktivitäten.
  • Die Zielgruppenkenntnisse aus dem Inlandsmarketing werden auf die Auslandsmärkte übertragen bzw. werden für die Auslandsmärkte ebenfalls Zielgruppen definiert, um auch hier Gäste über zielgruppenrelevante Themenkombinationen anzusprechen.
  • Der Content wird künftig in der Sprache der Märkte mit aktiver Bearbeitung bereitgestellt. TMN-eigener Content wird zudem auch weiterhin immer in Englisch zur Verfügung gestellt.
  • Der Transfer von Wissen über die Märkte an Partner wird durch die TMN wir intensiviert. Die TMN hält Basisinformationen auch über die Märkte vor, in denen sie selbst nicht aktiv ist.
  • Der direkte Dialog mit Partnern im Niedersachsentourismus wird intensiviert.
  • Eine weitere Aufgabe für die TMN ist es, die Partner im Land für die Relevanz und die Bedarfe ausländischer Gäste zu sensibilisieren. Ziel ist es, eine Bereitschaft für Auslandsmarketing bei relevanten Partnern im Land zu schaffen sowie das Netzwerk in Niedersachsen für die Internationale Marktbearbeitung auf- und auszubauen.
  • Die TMN strebt wird eine Intensivierung von Partnerschaften mit der Wirtschaft oder anderen nicht touristischen Unternehmen an.

 

Ihre Ansprechpartner

Karin Werres, © TMN
© TMN

Karin Werres

stellv. Geschäftsführerin / Prokuristin
Leiterin Internationale Marktbearbeitung
Ansprechpartnerin für das Thema Radtourismus
Phone: +49 (0) 511 / 270 488 -42

E-Mail


Jana Augustin, © TMN
© TMN

Jana Augustin

Managerin Internationale Marktbearbeitung
Phone: +49 (0) 511 270488 18

E-Mail